Marsilea-Hirsuta kaufen

In-Vitro Aquarium Pflanzen für das Aquascaping

Kurz gefasst: Was sind In-Vitro Aquarienpflanzen?

Sie sind der Renner unter Aquarianern und Aquascapern jeden Alters: In-Vitro Aquarienpflanzen. Doch Was sind In-Vitro Aquarienpflanzen eigentlich? 🧐
Das Besondere an ihnen ist, dass sie unter sterilen Bedingungen im Labor herangezüchtet werden. Dafür wird meist ein spezielles Nährgel verwendet. In-Vitro Wasserpflanzen sind daher frei von jeglichen Schädlingen und Keimen. Vor allem für Besitzer von Nano Aquarien und Garnelen, ist dies ein großer Vorteil. Wer sein Aquarium frei von Steinwolle, Algen, Parasiten und anderer unerwünschter Begleitfauna halten möchte, sollte sich diese Pflanzen mal genauer ansehen!

Produktion von In-Vitro Aquarienpflanzen durch das Meristemvermehrung

Dabei wird das innovative Verfahren der Meristem-Vermehrung verwendet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Pflanzen sich frei von Viren und Bakterien vervielfältigen. Aus dem Meristem (dem Bildungsgewebe der Pflanze) entstehen unter keimfreien Bedingungen zahlreiche Tochterpflanzen. Stark vereinfacht könnte man das Verfahren als Stecklings-Vermehrung im Kleinstmaßstab unter absolut sterilen Bedingungen bezeichnen. In-Vitro (lat.) bedeutet „im Glas“. Deshalb wird die Meristem-Vermehrung auch als In-Vitro Vermehrung bezeichnet. Es handelt sich grob gesagt um eine Vermehrung im Reagenzglas.

Vorteile von In-Vitro Aquarienpflanzen in der Aquaristik und im Aquarium

Leidenschaftliche Aquascaper wissen: Einer Pflanze beim Wachsen zuzusehen, macht enorm viel Spaß und ist ein sehr erfüllendes Hobby, das „mitwächst“! Als kleiner Nebeneffekt, sind die In-Vitro-Pflanzen auch ein toller Schmuck für Aquarien im heimischen Wohnzimmer. Da die Pflanzen in der Meristemkultur steril und keimfrei gezogen werden, müssen sie nicht erst mühevoll von der lästigen Steinwolle befreit werden, sondern können nach Abspülen des Nährgels direkt eingesetzt werden. Deshalb sind In-Vitro Pflanzen auch für Einsteiger eine alltagstaugliche Alternative. Darum sind In-Vitro Pflanzen auch frei von Steinwolle, Algen, Parasiten und anderer unerwünschter Begleitfauna. Und wer sich schon mal Planarien oder die Schmieralge ☹️ über normale Aquariumpflanzen eingeschleppt hat, weiss In-Vitro Pflanzen zu schätzen.

Voraussetzung für tollen Wuchs von In-Vitro Aquarienpflanzen

Damit In-Vitro Aquarienpflanzen besonders gut gedeihen, benötigen sie einen nährstoffreichen Bodengrund, wie beispielsweise Aquarium Soil. Hochwertiger Dünger, viel Licht und eine Co2-Anlage sind zudem von großem Vorteil!

Warum In-Vitro Aquarienpflanzen kaufen?

Viele Aquarianer und Aquascaper wissen es schön längst: Im Labor unter sterilen Bedingungen kultivierte In-Vitro Pflanzen bringen enorme Vorteile für das heimische Naturaquarium!

Die Vorteile im Überblick

  • Die meisten Wasserpflanzen, die in einer in vitro kultur gezüchtet wurden, sind sehr ergiebig und gesund! Daher sind sie im Vergleich zu Topfware auf Steinwolle sehr günstig.
  • Mit In-Vitro Aquarienpflanzen heißt es: Algen, Parasiten, Schnecken, Keime, Pilze und Pestizide – Adieu! Die keimfreie Aufzucht der In-Vitro Pflanzen schließt ein Einschleppen dieser ungebetenen Begleitfauna praktisch aus.
  • Wer In-Vitro Aquarienpflanzen kaufen möchte, legt Wert auf Qualität. Bei uns bekommen sie selbstverständlich hochwertige Ware aus deutscher Produktion – direkt vom Hersteller.
  • Mehr fürs Geld! Gegenüber dem Kauf einzelner Wasserpflanzen im Topf, bieten In-Vitro Aquarienpflanzen mehr Pflanzenmasse fürs Geld – und damit mehr Ausgangsmaterial für Ihr Naturaquarium.
  • Machen Sie Ihren Garnelen und Fischen eine Freude! Pflanzen aus in vitro Kultur sind ideale Begleiter für Ihr Artenbecken. Der Verzicht auf Bakterizide und Pestizide sorgt dafür, dass sie für Garnelen und andere empfindliche Hochzuchten völlig unschädlich sind, mehr dazu weiter unten.

Für Aquascaper bieten In-Vitro Wasserpflanzen also gleich mehrere Vorzüge. Mit herkömlichen Topfpflanzen aus dem Baumarkt besteht leider immer die Gefahr, sich Algen, Parasiten oder andere ungebetene Gäste in sein Aquarium zu holen. Laborpflanzen sind hier die sicherere Wahl. Sie werden direkt in ihren keimfreien Kulturbehältern geliefert und können dort auch für einige Tage verbleiben. Dabei sollte jedoch auf die Lagerbedingungen der Pflanzen geachtet werden: Die In-Vitro-Cups fühlen sich in einer kühlen Umgebung am wohlsten.

In-Vitro Pflanzen kaufen für erfolgreiches Aquascaping

Aquarianer haben meist hohe ästhetische Ansprüche an die Gestaltung des Beckens und legen Wert auf ein steriles, sauberes Ambiente im Becken. Seltene In-Vitro Pflanzen, wie z.B. einige Bucephalandra – Sorten, bieten wunderschöne Farbspiele im Aquarium und sind eine Freude für das Auge. Dabei handelt es sich um Aufsitzerpflanzen, die auf Steine oder Wurzeln aufgebunden werden können. In unserem Shop bieten wir demnächst einige besonders seltene Bucephalandra Arten an.

Ein Traumpaar: In-Vitro Pflanzen und Garnelen

In-Vitro Pflanzen gehören zu den sichersten Aquarienpflanzen überhaupt. Die Aufzucht im Labor unter sterilen Bedingungen hat nämlich gleich mehrere Vorteile: Kein Einsatz von Pestiziden, keine Algen, Bakterien, Pilze oder Krankheiten und keine Schädlinge wie Schnecken, Libellenlarven oder Planarien! Genau das macht sie zu den besten Freunden empfindlicher Garnelen. Warum?

in-Vitro Pflanzen und Garnelen – das perfekte Team

Wer bereits die bittere Erfahrung gemacht hat, seinen Garnelennachwuchs an Libellenlarven verloren zu haben, sollte jetzt aufmerksam weiterlesen. In-Vitro Pflanzen werden nicht umsonst immer beliebter unter Garnelenhaltern und Aquarianern jeden Alters. Der unschlagbare Vorzug des gemeinsamen Einsatzes von in-vitro Pflanzen und Garnelen ist, dass erstere nicht mit Plagegeistern jeglicher Art in Kontakt kommen. Schnecken, Algen und andere unerwünschte Begleitfauna wie Libellenlarven oder Planarien haben bei den sterilen Laborpflanzen keine Chance, sich anzusiedeln. Deshalb ist auch kein Einsatz von Pestiziden notwendig. Besonders im Garnelen Aquarium könnte es sonst schnell zu Problemen kommen. Die In Vitro Wasserpflanzen müssen nicht erst wochenlang separat gewässert werden, sondern können sofort eingesetzt werden.

Gefahren herkömmlicher Topf-Pflanzen für das Aquarium

Als Besitzer eines laufenden Aquariums oder Nano Aquariums und etlicher Tiere sollte man besser kein Risiko eingehen! Wer Zwerggarnelen oder andere Wirbellose hält, möchte lieber keine ungebetenen Gäste in seinem Becken haben. Herkömmliche Topf-Pflanzen aus dem Baumarkt mögen vielleicht auf den ersten Blick günstiger in der Anschaffung sein. Oft lassen sich die Algen dort jedoch schon mit bloßem Auge erkennen! Allein die Gefahr, seine Tiere über eingeschleppte Krankheiten zu verlieren oder Parasiten in sein mühsam gepflegtes Aquarium einzuschleppen, ist Motivation genug, in In-Vitro Pflanzen zu investieren.

Der auf den ersten Blick höhere Preis der In-Vitro Pflanzen mag zunächst abschrecken, ist aber eine Investition, die sich gleich mehrfach lohnt. Gegenüber herkömmlichen Pflanzen, ist bei In-Vitros mehr Pflanzenmasse fürs Geld drin! Dadurch ist es möglich, eine größere Bodenfläche zu bepflanzen. Je nach Art der In-Vitro-Pflanze kann das sogar die drei- bis vierfache Menge sein.

Tipps fürs Garnelenaquarium

Besonders empfehlenswert fürs Garnelenaquarium sind Bucephalandras, sowie alle Anubia-Arten. Diese sind robust und verursachen keine Zusatzkosten, da sie nicht viel Co2 benötigen. Ein außergewöhnlicher Hingucker ist der Bodendecker Marsilea Hirsuta. Die Garnelen lieben es, auf der Pflanze herumzuklettern. Dabei kann man sie gut beobachten!
In-Vitro Pflanzen benötigen generell einen nährstoffreichen Boden und eine angemessene Co2-Versorgung. Mithilfe von Pflanzpinzetten können die Pflanzen gut eingepflanzt werden. Auch ein Aufbinden auf Steine oder Wurzeln ist möglich.

Fazit

In-Vitro Pflanzen gelten als die sichersten Aquarienpflanzen welche ideal sind für den Einsatz im Nano Aquarium mit Garnelen oder Garnelenaquarium eignen. Mit In-Vitro Pflanzen gilt: Keine Parasiten, keine Giftstoffe, keine Algen – und deshalb: Keine Tier-Verluste mehr!

 

In-Vitro Pflanzen richtig einpflanzen

Wasserpflanzen aus In-Vitro Kultur werden in durchsichtigen Plastikbehältern unter sterilen Laborbedingungen aufgezogen. Bis zum Einsetzen ins Aquarium sollen die In-Vitro Aquarienpflanzen auch steril und keimfrei bleiben. Hier deshalb unsere Profi-Tipps, wie man In-Vitro Pflanzen richtig einpflanzen sollte:Lagerung:

– Die In-Vitro Töpfe können vor dem Einsetzen ungeöffnet etwa 4-7 Tage an einem kühlen, hellen Ort gelagert werden. Achtung: Um ein Faulen der Pflanzen zu vermeiden, nicht in der Nähe einer Wärmequelle (z.B. Heizung) aufbewahren!

In-Vitro Pflanzen einpflanzen:

– Noch ungeöffnet sollten die frischgelieferten Pflanzen vorab kurz an die Zimmertemperatur gewöhnt werden
– Um die in vitro aquarienpflanzen einsetzen zu können, werden sie nun sorgfältig den Töpfen entnommen und unter fließendem Wasser vorsichtig von der sterilen Zuckerlösung befreit.
– Alternativ kann ein Gefäß mit warmem Aquariumwasser befüllt werden. Statt die Pflanzen abzuspülen, werden sie dort 30-60 Minuten hineingelegt. Dabei löst sich die Zuckerlösung auf. Eventuelle Reste der Nährlösung können behutsam mit einer Pinzette entfernt werden.
– Um In-Vitro Pflanzen einpflanzen zu können, sollten die Wasserpflanzen vorher in mehrere Teile zerteilt oder geschnitten werden, damit sie ergiebiger sind. Bis sie in Aquarien eingesetzt werden, sollten die Pflanzen stets feucht gehalten werden. Die (zerschnittenen) Pflanzen können in frisches Aquariumwasser gelegt werden, oder immer wieder mit der Sprühflasche besprüht werden. So trocknen sie nicht aus und können bis zum Einsetzen ins Becken zwischengelagert werden. Außerdem lässt sich so auch bei einer großen Menge Wasserpflanzen stets der Überblick behalten.
– Jetzt ist es soweit: Die Pflanzen können mithilfe einer Pflanzpinzette nach und nach im Becken eingesetzt werden! Besonders wichtig für das Wachstum der In-Vitro Pflanzen ist dabei Aquarium Soil, ein besonders nährstoffreicher und aktiver Bodengrund.
– Für Farne, Moose, Bucephalandras und Anubias bietet sich an, diese auf Steine und Wurzeln aufzubinden oder aufzukleben.

Alles über Aquascaping in Berlin und Deutschland!

Aquascaping-Berlin benutzt Cookies, mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Dort können Sie Cookies auch deaktivieren.